Bestell-Hotline: 069 - 46 93 94 11 Ristorante Pizzeria Senza Nome - Rohrbachstr. 16, 60389 Frankfurt
  • slider
    Delicous Taste
    Italian Style
  • slider
    Order or Compose
    The Best Pizza
  • slider
  • Pizzabrot
  • Pizza mit Extrawünsche
  • Hausgemachte Gerichte
Pizza Lovers

Famos italienisch speisen im „Senza Nome“


from
our hearts

Da Claudio, Da Mario und jetzt auch noch Da Carmine? Nein danke, so heißen schon zu viele italienische Restaurants“, betont Inhaber. „Dann bekommt die Neueröffnung von Carmine und mir lieber gar keinen Namen.“ Gesagt, getan – weshalb über der Eingangstür in der Rohrbachstraße 16 im Nordend heute die Wörter „Senza Nome“ stehen.

Pleasure of Choice

Our Pizza Menu


Quality Matters

We use only The best ingredients


Our Restaurant

Take a look inside with 360 view


Früher haben die Räume das „Genet“ beherbergt, ein schlichtes Lokal mit äthiopischen Spezialitäten. Doch so gut sie auch zubereitet waren, Gerichte aus Ostafrika sind nun mal nicht jedermanns Sache. Also machten sich die neuen Inhaber daran, einen Ort für die italienischen Momente im Leben zu schaffen. Mehr als drei Monate hat das Ehepaar dafür benötigt, und nach dieser Zeit sind die Räume kaum wiederzuerkennen. Zu verdanken ist das vor allem der Hausherrin, deren Geschmack sich letzten Endes durchgesetzt hat. „Meinem Mann schwebte eher etwas Traditionelles vor“, erzählt sie. „Doch wie schon der Name sollte auch das Ambiente nicht typisch italienisch sein.“ Deshalb hat sie den vorderen Gastraum in Braun, Beige und Gold gestaltet, während sie die Farbpalette im hinteren Bereich um sattes Weinrot ergänzte. Hinzu kommen einige Kristalllüster, die warmes Licht verbreiten. Dass die Einrichtung ebenso harmonisch wie gemütlich wirkt, liegt im Sinne der Betreiberin: „Ich wollte ein Lokal mit Wohnzimmeratmosphäre gestalten.“ Doch auch zwischen den Gasträumen hat sich einiges getan. Bei m Blick in die Küche erkennt man die funkelnagelneue Ausstattung.

Mit dem Herd weiß Carmine Babino genauso gut umzugehen wie mit dem Pizzaofen neben der Eingangstür. „Es handelt sich um ein Modell mit Schamottstein“, erklärt der Küchenchef und Inhaber. „Darin kann ich meine Pizza ohne Blech backen, was den Teig schön knusprig macht.“ Womit wir bei der ersten Voraussetzung für eine gelungene Version des italienischen Klassikers wären. Nummer zwei ist ein dünner Boden, Nummer drei sind gute und frische Zutaten für den Belag. All das finden die Gäste schon beim Pizzabrot samt aromatischer Tomatensauce und würzigen Kräutern (3,50 Euro). Den positiven Eindruck bestätigt die Nummer 49, die mit Mozzarella, Rucola und Parmaschinken kommt (9 Euro). Ein wohldosierter Schuss feines Olivenöl rundet diese Variante famos ab.

Zum kulinarischen Konzept des „Senza Nome“ gehört aber nicht nur Pizza. Standardkarte und Wochenempfehlungen bieten auch Beliebtes und Bekanntes mit Nudeln, Fleisch und Fisch sowie Meeresfrüchten. Die Calamari können mit zarter Konsistenz und schönen Grillaromen punkten (14,50 Euro). Bei den Tagesbeilagen zeigt sich der Küchenchef flexibel und serviert anstelle des üblichen Gemüses eine Kostprobe seiner Pasta: Die Ravioli samt einer Füllung aus Ricotta und Spinat sind geschmacklich einwandfrei. Fehlt zum Finale nur noch ein Dessert, das die Betreiberin persönlich zubereitet – und zwar cremiges Tiramisu mit ausgeprägter Kakaonote. „Neben dem klassischen mache ich auch Erdbeer- und Himbeer-Tiramisu. Danach waren schon die Gäste im ,Bella Mia‘ ganz verrückt.“

Das Restaurant in der Berger Straße 67 hatten sie und ihr Mann elf Jahren lang gepachtet. Als der Vertrag auslief und eine saftige Mieterhöhung drohte, wechselten sie in die Rohrbachstraße, und das aus gutem Grund: „Das Lokal haben wir vor einiger Zeit gekauft“, erzählt Carmine Babino. Die Restaurants „Senza Nome“ und „Bella Mia“ sind natürlich nicht die einzigen Stationen im Werdegang des Gastronoms und Küchenchefs. Den Auftakt bildete allerdings keine Kochlehre. „Ich habe in der Küche immer die Augen offengehalten und mir dann alles selbst beigebracht.“ Mit den erworbenen Fähigkeiten hat der gebürtige Italiener einen Job in Deutschland beziehungsweise Frankfurt ergattert. Das „Cimino“ in Höchst war sein erster Arbeitsplatz. Neben dem „Mario & Lino“ (Adalbertstraße) findet sich auch das inzwischen geschlossene „Giovanni Russo“ (Kaiserhofstraße) in seinem Lebenslauf. Und obwohl er über die Jahre mehrmals in Ostdeutschland gearbeitet hat, ist er immer wieder in die Mainmetropole zurückgekehrt. „Ich liebe Frankfurt“, sagt er. „Die Stadt ist einfach meine zweite Heimat“.

Testimonials

What They Say About Us


George Lee

We love Italy, we love italian food. Visit at Pizza Mia was nothing less than pleasure.

Emily Brown

We love Italy, we love italian food. Visit at Pizza Mia was nothing less than pleasure.

George Lee

We love Italy, we love italian food. Visit at Pizza Mia was nothing less than pleasure.

Emily Brown

We love Italy, we love italian food. Visit at Pizza Mia was nothing less than pleasure.

George Lee

We love Italy, we love italian food. Visit at Pizza Mia was nothing less than pleasure.

Emily Brown

We love Italy, we love italian food. Visit at Pizza Mia was nothing less than pleasure.

Ristorante Pizzeria Senza Nome

Alle hier aufgeführten Gerichte könene Sie auch zum Mitnehmen bekommen.


Kontakt

Montag Ruhetag


  • Ristorante Pizzeria Senza Nome

    Rohrbachstr. 16, 60389 Frankfurt

  • tel.: 069 - 46 93 94 11

    fax: 069 - 93 99 41 86

  • Dienstag bis Freitag:

    11.00-14.30 & 18.00-23.00 Uhr

  • Sa. & Feiertag: 14.00-23.00 Uhr

    Sonntag: 12.00-23.00 Uhr

Reservierung

Vielen Dank! Ihre Nachricht wurde Gesendet!

Copyright 2016 © Pizzeria Senza Nome Frankfurt. All rights reserved.